Vorfreude Alpenüberquerung: Tegernsee-Achensee-Zillertal-Sterzing

Langsam beginnt die Vorfreude auf unsern Urlaub.

Wir haben uns über eine Alpenüberquerung lange Gedanken gemacht.
Ursprünglich fing unsere Planung vor drei Jahren mit dem Europäischen Fernwanderweg E5 an.


Es scheiterte an zu wenig Informationen, ob der Weg auch mit Hund zu bewältigen ist. Leider gibt es in den Hütten, keine Übernachtungs Möglichkeiten mit Hund. Wofür wir grundsätzlich auch Verständnis haben, aber schade ist es für uns trotzdem.  Vielleicht habt ihr ja Erfahrungen oder Informationen für uns.

Auf der Wandermesse „Tour Natur“ wurden wir auf die Alpenüberquerung aufmerksam und informierten uns ausgiebig.

WIN_20150630_193651 ISBN 978 3 99044 026 1

Beim Veranstalter gab es mehrere Möglichkeiten die Wanderung zu buchen. Bis zu einer geführten Tour oder mit Gepäck Transport.

Wir entschieden uns für dafür, nur die Übernachtungen und den Rücktransport zum Startpunkt zu buchen.

Eine kleine Übersicht was uns erwartet.

1. Etappe
Gmund am Tegernsee – Wildbad Kreuth

Länge : 6 – 22 km ( wir haben vor immer die gesamte Strecke zu laufen)

2. Etappe
Wildbad Kreuth – Achenkirch

Länge : 17 km

3. Etappe
Achenkirch – Maurach am Achensee

Länge : 13,5 km

4. Etappe
Maurach am Achensee – Hochfügen

Länge : 13 km

5. Etappe
Hochfügen – Mayrhofer

Länge : 11 km

6. Etappe
Mayrhofen – Pfirsich

Länge : 13 – 18 km

7. Etappe
Pfitsch – Sterling

Länge : 15 – 20 km

Die gesamte Strecke sind ca. 190km aber auch teilweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder Sesselliften. Wie viel wir am Ende gewandert sind, berichten wir natürlich.

(Karte bei Karte bei www.komoot.de)
Karte bei www.komoot.deGPX Download

Momentan warten wir auf unsere Reiseunterlagen. Wir wohnen in einem Bezirk, in dem die Post streikt.😢
Per EMail bekamen wir schon die Hotel Reservierungen und mussten beim Lesen etwas schmunzeln, bei jeder Buchung steht unter Bemerkung:
„Bringen 20kg Entlebucher Sennenhund mit“ (…darf es etwas mehr sein…) – Dank eurer likes ist Jule nun auf Diät.😊

Etwas Sorge macht uns nun das Wetter. Sollte es so warm sein wie jetzt, wird es mit Jule schwierig.

wpid-dsc01951.jpg

Als nächstes werden wir über unsere Packlisten berichten. Wir wünschen euch eine schöne warme Woche. Für uns leider ohne Wanderung, für Jule wird es zu heiß.

Jule und ihre Dosenöffner

Weiterlesen: Packen für die Alpenüberquerung

Advertisements

18 Gedanken zu „Vorfreude Alpenüberquerung: Tegernsee-Achensee-Zillertal-Sterzing

  1. Hallo,
    toll, dass du uns an deiner Planung „teilhaben“ lässt. Es wird bestimmt eine tolle Reise… Übrigens habe ich das Hitzeproblem der Tiere mit diesen Miktofaser -Zottel-Handschuhen gelöst. Diese mitnehmen + Wasserflasche = von oben bis untern nasser, gekühlter Hund.
    Viel Spaß , Eure Nessy von den happinessygirls.com

    Gefällt mir

  2. Hallo Jule,
    das ist mein erster Kommentar überhaupt, denn erst heute habe ich hier einen Blog eingerichtet, aber ich blicke überhaupt noch nicht durch wie man Fotos einfügt, das Erscheinungsbild ändert etc., aber immerhin habe ich schon ein paar Beiträge eingestellt. Dein Blog ist klasse. Werde morgen noch mehr lesen, aber heute brummt mir der Kopf. Bin zwar ständig im Netz unterwegs und auch in sozialen Netzwerken,aber wordpress muss ich noch „begreifen“ und „erlernen“.
    Schönen Abend noch.

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Zu den Quellen der Dhünn | Jule wandert

  4. Hallo Jule, das ist ja witzig: Wir haben kürzlich überlegt, ob wir nächstes Jahr genau dieselbe Alpenüberquerung machen. Um so mehr freut es uns, dass Ihr die Strecke bereits unter Eure Füße bzw. Pfoten genommen habt. Und je länger wir in Deinen Blog-Beiträgen schmökern, desto weniger müssen wir überlegen: Ja, ich denke, wir machen das. Vielen Dank für die Inspiration und Motivation!

    Gefällt 1 Person

    • Hallo☺. Das freut uns sehr, wenn wir euch Inspirieren konnten. Wir können die Tour sehr empfehlen und würden uns freuen, wenn ihr uns berichtet, wie es euch gefallen hat. LG und ein schönes Wochenende von Jule und ihren Dosenöffnern

      Gefällt mir

  5. Hallo
    Ich würde euch empfehlen bei der letzten Etappe „Pfitscherjoch -Sterzing“ nicht gleich ins Tal absteigen sondern vom Pfitscherjoch zur Europahütte ca. 3h wandern und dann ins Tal absteigen.
    Herrlicher Wanderweg und grandiose Aussicht.

    Gefällt 1 Person

    • Vielen lieben Dank! 😀 Diese Tour machten wir schon 2015 und es war toll. Wir haben über die einzelnen Etappen berichtet. Dieses Jahr werden wir den Lechweg erwandern und freuen uns schon sehr darauf. LG und noch einen schönen Abend von Jule und ihren Dosenöffnern 😀

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s