Wanderung zwischen den Rheinfähren Langel und Zons

4. April 2015/15. August 2015
Langel-Zons

Dauer : 6:04 Stunden
Länge : 26 km
Rauf : 80 Meter
Runter : 80 Meter

Mittel bis Schwere Wanderung,
Trittsicherheit notwendig,
Gute Grundkondition notwendig. Mit Einkehrmöglichkeiten.

Langel und Zons (Karte bei Karte bei www.komoot.de)
Karte bei www.komoot.deGPX Download

Parken: An der Fähre in Langel, Fährweg

image

Diese Wanderung haben wir jetzt schon zweimal gemacht. Einmal im Frühling und jetzt im Sommer. Endlich war es nicht mehr so heiß und wir konnten mal wieder mehr Kilometer laufen.Es ging an der Fähre in Langel los, Richtung Worringen am Rheinufer entlang. Bei diesem Bericht viel uns die Auswahl der Bilder besonders schwer. Es gibt so viel zu zeigen.

DSC03324

Nach einem Stück am Rhein gibt es zwei Möglichkeiten entweder man biegt in ein Waldstück ab oder folgt dem Weg weiter am Rhein. Wir entschieden uns für das Waldstück.

DSC03327 DSC03334

Jule war gut drauf und hatte riesigen spaß. Zurzeit haben wir sie etwas auf Diät gesetzt. Wir müssen ständig ihr Gewicht kontrollieren. Da sie immer Hunger hat und dies jedem zeigt, indem sie ihre Pfote hebt, futtert sie sich wo sie kann durch. Jule wird im November drei Jahre und hat in der ganzen Zeit noch nie etwas nicht gefressen. Von den Omas, Opas , durch Nachbarszaun, andere Hundebesitzer und natürlich fällt Dosenöffner Junior öfter was runter. Wir ersetzen ca. 50g Hundefutter durch Sauerkraut. Jule sucht ständig nach Nahrung, was sich sehr verstärkt wenn sie auf Diät ist. Deshalb lassen wir sie in dieser Zeit nicht oft von der Leine. Unsere Angst vor Gift ist einfach zu groß. Dazu passend fanden wir einen schönen Kölner Spruch.

“ Wann de der Hungk an der Ling hälds , kann hä der Has nit fange.“

Jule fängt zwar keine Hasen, es passt aber trotzdem.

DSC03332

Ab und zu lassen wir sie aber frei.

Kurz vor Worringen wechselt unser Weg auf die Neusser Landstraße. Weiter geht es durch die Worringen/Dormagen Chemiewerke.

DSC03341 DSC03348

DSC03342

Nach den Chemiewerken geht’s weiter über die Rheinwiesen. DSC03353

Wenn jemand den Weg abkürzen möchte, kann er dies am Piwipper Brötchen machen. Im Vorfeld  bitte über den Fährbetrieb informieren. DSC03357 DSC03358

Hier gibt es auch eine Einkehrmöglichkeit Landgasthaus Piwipp. Wir wanderten  weiter Richtung Zons. Bis auf ein paar kleine Foto pausen (gähn) wanderten wir immer weiter.

DSC03336

DSC03369

Nach einiger Zeit erblickten wir Zons und gönnten uns eine längere Pause mit einem großen Eis. Wir sahen uns Zons genauer an um euch auch ein paar Bilder zu zeigen. Ein wirklich schöner Ort.

DSC03375DSC03382

DSC03374

In Zons befindet sich eine Freilichtbühne Zons. Hier werden in den Sommermonaten Märchen von Laiendarstellern aufgeführt. Aus vergangenen Besuchen, können wir berichten, dass die Aufführungen sehr liebevoll dargestellt werden. Besonders für Kinder ein toller Ausflug.

DSC03373

Auf dem Weg zur Fähre Zons machten wir noch ein paar Fotos.

DSC03395DSC03390 DSC03400

Nun ging es mit der Zonser Fähre auf die andere Rheinseite.

DSC03406

Weiter wanderten wir auf der anderen Rheinseite wieder zurück Richtung Hitdorf.

Hier läuft mein ein Stück auf dem Neanderlandsteig, der entlang des Baumberger Campingplatzes jetzt wieder begehbar ist (GPX Daten zeigen noch den Umweg über die Straße). Der erste Teil durch die Urdenbacher Kämpe hat uns sehr beeindruckt, dazu mehr in einem späteren Bericht. Der Neanderlandsteig geht auch durch den sehr schönen Mohnheimer Rheinbogen, wir kürzten hier aber über den neuen, zurück gelegten Rheindeich ab.

Bis nach Hitdorf ergeben sich mehrere Einkehr Möglichkeiten. An dem Campingplatz, in einem Reiterhof Gut Blee oder in einem Krancaffee. Jetzt gibt es nicht mehr allzu viel zu erzählen. Ein paar Fotos haben wir aber noch (gähn)😃. DSC03421 DSC03425 DSC03430 DSC03438

DSC03439

Wie immer einfach auf die Bilder klicken zum vergrößern. In Hitdorf wechselten wir mit der Fähre wieder die Rheinseite, zurück nach Langel.

Blick auf Leverkusen.

Blick auf Leverkusen.

.DSC03451

In Langel würde sich zum Abschluss der Wanderung ein Eis oder eine Pizza anbieten, am Restaurant Zur Fähre. Wir hoffen euch hat unsere Wanderung wieder gefallen und schenkt Jule viele „hundelikes“😉.  Es gibt nur Möhren als Likerlies !

DSC03444

Viele Grüße an alle Follower und Leser eure Jule und Dosenöffner.

A big thank you to all readers and liks to all. Jule and their can opener .

Advertisements

8 Gedanken zu „Wanderung zwischen den Rheinfähren Langel und Zons

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s