Wanderung Hunau – Bad Fredeburg mit Besuch im Eis Cafe

Länge : 16,3 km
Dauer : 5:50 Stunden
Rauf : 510 Meter
Runter : 500 Meter

(Karte bei www.komoot.de)
Karte und weitere Bilder bei www.komoot.deGPX Download

Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Trittsicherheit erforderlich.

Hallo da sind wir wieder mit einer Wanderung aus dem Sauerland. Wir hatten Heißhunger auf Eis und ein Eis verdienen wir uns immer mit einer Wanderung. Bad Fredeburg wählten wir dafür aus.

Picturesay2017731

Das Wetter war herrlich zum wandern und ideal für einem Besuch in der Eisdiele.

DSC02534

Für Ruhe suchende können wir diese Ecke des Sauerlandes nur empfehlen. Uns begegneten kaum andere Wanderer.

DSC02537

Die Hütten sind perfekt auf unseren Wegen gewesen. Sie würden einem bei schlechtem Wetter auch guten Schutz bieten. Für Winterwanderungen sind wir oft auf der Suche nach solchen Hütten, für unsere kleinen Kaffeepause.

DSC02535

Ehrlich gesagt wissen wir gar nichts zu diesem Bild zu sagen oder zu schreiben. Wir glauben es spricht für sich, oder? Wir finden diese Aussichten Wunderschön.

DSC02538

Hier waren die Wanderwege noch in Ordnung.

DSC02541

Auf dem Marktplatz von Bad Fredeburg steht diese Statue. Sie zeigt einen Arbeiter bei der Herstellung von Zunder. Früher nannte man sie Fredeburger Schwammklöpper .

DSC02542

Bad Fredeburg ist ein Luftkurort und wird dem Schmallenberger Sauerland zugeordnet. Eine interessante Geschichte hat Bad Fredeburg zu bieten. Wer darüber mehr wissen möchte, liest es am besten hier nach.

DSC02543

Bad Fredeburg gefiel uns schon von weitem. Ein kleines Städtchen, mit vielen Fachwerkhäusern. Das Eis schmeckte hervorragend.😊 Wir blieben eine ganze Weile draußen vor der Eisdiele sitzen und genossen die Zeit.

DSC02553

Rastplätze und Schutzhütten standen entlang des Weges einige und luden zu einer Pause ein.

DSC02558

Dieser Wanderweg wurde schon lange nicht genutzt. Frau Dosenöffner juckte es sofort, bei der Vorstellung, dass dort hungrige Zecken auf uns warteten. Es gab keine Alternative und wir mussten diesen Weg nehmen. Die Gummibänder an unseren Hosen zogen wir fest zu und machten uns auf den Weg.

DSC02567

Wir wanderten relativ lange durch hohes Gras. Wie immer keine Zecke. Das verwundert uns schon ein wenig warum wir noch nie eine Zecke hatten. Nicht das wir etwas dagegen haben, komisch ist es trotzdem.😊 Wie sieht’s bei euch aus? Habt ihr nach Wanderungen Zecken oder eher wie wir nie? Jule untersuchen wir nach Wanderungen ab, hin und wieder hat sie welche. Brrrrr, ecklige Bister.

DSC02573

Wir hatten mal wieder großes Glück und erlebten eine sehr schöne Wanderung.

DSC02584

Blumen mussten fotografiert werden (gähn).😂

DSC02592

Zurück auf dem Campingplatz konnte Jule ausgiebig Chillen. Sie liebt es auf Campingplätzen dem treiben zuzusehen.

DSC02596

Hoffentlich habt ihr uns wieder virtuell begleitet und freut euch auf unsere nächste Wanderung.

Tausendfachen Dank an alle Leser, Follower, Kommentatoren und Likerli Gebern.

Bis zum nächsten Mal und vielleicht empfehlt uns mal weiter.

Jule und ihre Dosenöffner

Advertisements

16 Gedanken zu „Wanderung Hunau – Bad Fredeburg mit Besuch im Eis Cafe

  1. Danke für die schönen Eindrücke und Bilder! Ich genieße die Berichte jedes Mal neu. Wir haben selbst auch eher seltener Zecken an uns als der Hund, der mit der Bravecto jedoch auch weniger anschleppt. Ich hatte letztes Jahr jedoch bei einer Waldwanderung zwei an mir – der Hund am gleichen Tag 8. Es kommt wohl auf die Gegend an, in der man unterwegs ist. Seitdem nehmen wir auch immer eine Zeckenzange mit uns, damit wir die Dinger schnell ziehen können. Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

  2. Das ist aber wirklich eine wunderschöne Ecke vom Sauerland, die Bilder strahlen richtig herrliche Ruhe aus! Blauer Himmel und grüne Wiesen und Wälder verwöhnen die Augen!
    Die Statue gefällt mir, ich mag geschichtliches! Fredeburg ist ein entzückendes Städtchen, ich liebe die Fachwerkhäuser! Hach, und da ein Eis schlecken ist bestimmt fein!
    Zecken stoßen wohl überall auf so ein mulmiges Gefühl, ich mag sie auch nicht, Zum Glück ist Mimi keine Freigängerin, da haben wir da keine Last mit!
    Jule sieht herrlich entspannt und zufrieden aus auf dem Campingplatz, hihihi, das war aber auch wieder eine sehr schöne Wanderung und ich bin echt gerne mitgelaufen! Sauerland macht bissel Heimatgefühle, weil wir dort halt auch schon oft waren!
    Danke fürs berichten, wir wünschen euch ein wunderschönes Wochenende mit lieben Grüßen
    Monika und Mimi.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s