Traumpfad Höhlen-und Schluchtensteig Kell erweitert mit Blick auf Hammerstein.

11 Juli 2015

Dauer :  4:53 Stunden
Länge :  21,6 km
Rauf :  530 Meter
Runter : 530 Meter

Mittelschwere Wanderung, Trittsicherheit notwendig, Gute Grundkondition erforderlich.

Traumpfad Höhlen und Schluchtensteig erweitert (Karte bei Karte bei www.komoot.de)
Karte bei www.komoot.deGPX und Infos zum Traumpfad

Endlich konnten wir wieder loswandern. Die letzten Wochen waren wir verhindert mit privaten Terminen ( Abi Ball von unserm Sohn😃 🎓) und da gab es noch das heiße Wochenende. Nun sah die Wettervorhersage perfekt aus und wir freuten uns riesig. Nach ein paar stressigen Wochen wurde es Zeit zum Abschalten und dies können wir am besten draußen in der Natur und beim Wandern.

Diesen Traumpfad machten wir schon mal im Jahr 2013 und er gefiel uns so gut, dass wir ihn nun wiederholen wollten. Es gibt insgesamt 26 Traumpfade( + ein Themenweg) in der Eifel, am Rhein und an der Mosel.
www.traumpfade.info

DSC02320

Die Routen sind sehr gut ausgewählt, mit unterschiedlichen Themen und unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. So das für jeden etwas dabei sein müsste. Zu dem sind die Routen wunderbar beschildert.
Wir erweiterten die Route mit Blick auf Hammerstein, weil wir zwei Romane gelesen hatten die dort spielten:

„Die Flucht der Ameisen“ von Ulrich C. Schreiber ISBN: 349225134X
„Rheinsteigmord“ von Oliver Buslau ISBN: 3954510626

Kurz entschlossen begleitete uns unser Sohn. Jule findet das immer super, die komplette Kuh Herde beisammen. Wir freuten uns natürlich auch einen Tag mit unserm Sohn zu verbringen.
Auf dem Wanderparkplatz ( Bergwege K57 ) war schon sehr viel los. Zunächst geht’s über Feldwege und wir bekamen einen kleinen Vorgeschmack auf die Hitze die uns erwartete.

DSC02322 DSC02324 DSC02326

Als nächstes führte uns der Traumpfad in ein Waldstück.

DSC02328

Relativ früh verließen wir den Traumpfad in Richtung Rhein, um zum Blick auf Hammerstein zu gelangen. Der Weg bis dorthin, fanden wir nicht sehr spannend. Eher langweilig. Der Blick auf Rhein, Hammerstein und Siebengebirge entschädigte etwas.

DSC02342

DSC02344

Nach einer kurzen Pause wurde unser Pfad ein Abenteuer. An verschiedenen Stellen mussten wir den Weg suchen, weil er zugewuchert war. Auf fast 2km lagen immer wieder umgefallene Bäume auf dem kaum erkennbaren Wanderweg.

DSC02355

Mittlerweile wurde es Frau Dosenöffner sehr warm ( meine Temperatur liegt so bei 26 Grad). Die kletterei durch die Bäume machte es nicht angenehmer. DSC02356

Aber es macht ja spaß 😃.

DSC02358

Zwischendurch tanzten wir Limbo und die Stimmung wirkte etwas genervt, obwohl es ja spaß macht. Wir ersehnten nun den Traumpfad zurück . Zum Glück gab es Motive zum fotografieren (gähn). So konnte sich Frau Dosenöffner vom Schwitzen erholen.

DSC02321 DSC02336 DSC02350

Die Kühe begleiteten uns ein Stück, während wir uns durchs Dickicht schlugen. Endlich gelangten wir auf den Traumpfad zurück und konnten uns an einem öffentlichen Mineralwasserbrunnen erfrischen.

Die Einkehr in der Jägerstube ist leider nicht mehr möglich, die Gaststätte wurde geschlossen und steht zum Verkauf.
Ein Stück weiter fanden wir aber am Seniorendomizil Bad Tönisstein ein Café/Bistro, mit herrlichem Kuchen. Mit den nötigen Kalorien und Koffein ging die Stimmung wieder bergauf.
Von nun an lagen nur noch Highlights vor uns. Als erstes die Trasshöhlen im  Brohltal.
DSC02362

Hier herrschte eine angenehme Temperatur. Genau richtig zum fotografieren (gähn).
DSC02378

Herr Dosenöffner wollte weiter, also schnell knipsen.

DSC02375

Als nächstes Highlight kam die Wolfsschlucht, dort waren die Temperaturen auch angenehm.

Jule erfreute sich über den kleinen Bach.

DSC02408

DSC02393

Eine wunderbare Schlucht.

DSC02429

Ein gruseliger Baum !

DSC02418

Unterwegs bekamen wir Proviant, herrlich leckere Himbeeren . Jule pflückten wir auch welche.

DSC02359

Dosenöffner Junior entdeckte einen Nashorn Käfer. Der musste ausgiebig fotografiert werden (gähn).

DSC02443

Und noch ein paar Fotos.😃

DSC02312 (2)

DSC02315 (2)

Am Ende des Traumpfades gelangt man zu einem Römerbrunnen.

DSC02447

Unser Fazit lautet: Den weg zum Hammerstein Blick, hatten wir uns sparen können. Wir werden den GPS Track nicht zu Verfügung stellen, weil er eigentlich nicht begehbar ist. Der Traumpfad ist allerdings sehr zu empfehlen.

Jule hat den Wanderung super gemeistert. Nur Frau Dosenöffner hat geschwächelt. 😉

Sie hofft nun auf angenehme Temperaturen während der Alpenüberquerung.

Nun noch ein herzliches Dankeschön für alle likes und an alle Follower. Wir wünschen euch allen eine wunderbare Woche. Jule und ihre Dosenöffner .

A big thank you for all likes and to all follower. We wish you all a nice week. „Jule and their can opener“. 😉

Jules neuste Errungenschaft wollen wir euch nicht vorenthalten. Nachdem wir zu Hause ankamen dufte sie sich auf ihrem neuen Surfbrett im Pool abkühlen. So richtig geheuer ist es ihr nicht. Das kommt bestimmt noch. Sie braucht manchmal was länger (da kommmen die Gene durch😉)

DSC02451

Advertisements

7 Gedanken zu „Traumpfad Höhlen-und Schluchtensteig Kell erweitert mit Blick auf Hammerstein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s