Zu den Quellen der Dhünn

Dauer :  3:33 Stunden
Länge : 16,2 km
Rauf :    230 Meter
Runter : 220 Meter

Zu den Quellen der Dhünn (Karte bei Karte bei www.komoot.de)
Karte bei www.komoot.deGPX Download

Mittelschwere Wanderung, Trittsicherheit erforderlich, Gute Grundkondition erforderlich.

Letztes Jahr haben wir unsere 1000 Wanderkilometer, erst am 31.12.2014 geschafft. Dieses Jahr war es schon im November so weit. Das liegt wahrscheinlich an unserer Alpenüberquerung. Für Jule waren es bestimmt 100.000 Wanderkilometer.

DSC04938

Bei einem unserer Besuche in einem Outdoor Geschäft, kauften wir uns ein Buch über Winterwanderungen. In diesem Buch werden 21 Touren zwischen Eifel und Bergischen Land beschrieben. Wir werden sicher einige Wanderungen aus diesem Buch nach wandern und darüber berichten. Sollte sich jemand für dieses Buch interessieren ISBN 978-3-7616-2630-6 .

Wir entschieden uns für die Wanderung Nr.9 „Domblick von Wipperfürther Höhen“. Schnee wie im Buch hatten wir nicht, dafür war es wahnsinnig warm für diese Jahreszeit. Dieses Jahr ist für uns wie verhext, sobald wir wandern wollen, wird in den Nachrichten über Temperatur Rekorde berichtet. Wie wir am Achensee waren, hörten wir später, dass dies der wärmste Tag in Österreich seit Wetteraufzeichnung war. So wie es mittlerweile aussieht, wird es der wärmste November. Wir würden uns jetzt doch mal über kühlere Temperaturen freuen. Schnee ist momentan etwas übertrieben 😃.

Geparkt haben wir in „Altenholte“ ein paar Meter vor dem Startpunkt.

DSC04932

Zunächst wanderten wir durch Wald und an Wiesen vorbei. Plötzlich hatten wir das Gefühl uns beobachtet jemand und als wir uns umschauten sahen wir ein Augenpaar, das uns anstarrte. Ein Reh. So schnell und lautlos es ging versuchten wir ein Foto zu machen.

DSC04942

Einfach mal drauf klicken, zum vergrößern. Beim näheren hinsehen entdeckten wir noch ein zweites Reh auf dem Foto. Vielleicht findet ihr sie auch. Es ist uns das erste mal gelungen ein Foto zu machen. Bei vergangenen Wanderung, kreuzten sie nur mal unseren Weg und es blieb keine Zeit für ein Foto. Es ist immer ein ganz tolles Erlebnis, frei laufenden Rehen zu begegnen.

Die große Dhünn

Die große Dhünn

Wir kreuzten die große Dhünn und setzten unsere Wanderung fort. An manchen Stellen folgten wir der Wasserquintett Route.

DSC04949

Wasserquintett

Nach ungefähr der Hälfte unserer Wanderung, machten wir eine Pause. Für Jule sind Pausen sehr spannend. Es könnte etwas runterfallen, oder wir haben für sie auch ein Picknick eingepackt. Irgendetwas gibt es meistens. Aber seht selber, kann man diesen Augen widerstehen.

DSC04966

Frisch gestärkt konnten wir die wunderbare Fernsicht genießen.

DSC04958

DSC04976

Blick auf Wipperfeld

Der Weg nach Wipperfeld war sehr matschig, im Winter, mit Schnee wahrscheinlich besser.

DSC04977

St.-Clemens-Kirche in Wipperfeld

St.-Clemens-Kirche in Wipperfeld.

In Wipperfeld gäbe es Einkehrmöglichkeiten Infos bei www.wipperfuerth.de.

Hinter Wipperfeld erwartete uns eine unerwartete Überraschung. Ein Bauernhof mit einer Bio Frischmilch Tankstelle.

Frischmilch Tankstelle

Frischmilch Tankstelle Biohof Kürten.

Dort konnten wir uns eine Kunststoffflasche kaufen und sie mit frischer Milch füllen. Nachdem wir eine Flasche gelehrt hatten, füllten wir sie erneut und verstauten sie im Rucksack. Nach den ganzen Aufenthalten wurde es ziemlich schnell dunkel. Trotzdem musste natürlich fotografiert werden (gähn). DSC04984

DSC04994

Im Wald konnten wir nun unsere neuen Stirnlampen nutzen und ausgiebig ausprobieren. Es machte uns so einen Spaß, dass wir überlegten bald mal eine Nachtwanderung zu unternehmen. Jule’s Lichterkette hatten wir leider vergessen.

DSC04988

An der Kreuzung beim Weiler Isenburg kann bei guter Sicht der Kölner Dom erblickt werden. Der Kölner Dom ist von dort etwa 34km Luftlinie entfernt.

DSC05000

Dom Blick!

Wir hatten eine schöne Wanderung die sehr erlebnisreich war. Abends waren wir sehr stolz, dass wir die 1000 Wanderkilometer schon geschafft haben. Mal sehn wie viele es am Ende des Jahres werden. Wir werden es euch berichten.

In der Adventszeit findet in Wipperfürther Stadtzentrum ein Weihnachtsmarkt an den Adventswochenenden statt. Weitere Infos www.dasbergische.de

DSC04997

Vielen lieben Dank an alle Leser und Follower. Herzlichen Dank auch für die zahlreichen Kommentare und Likerlis. Wir wünschen euch ein schönes Wochenende.

Jule und ihre Dosenöffner

.

Advertisements

14 Gedanken zu „Zu den Quellen der Dhünn

  1. Beeindruckend euer Durchhaltevermögen – alle miteinander! Und so viele Kilometer gelaufen, ich gratuliere euch ganz herzlich zu eurem neuen Streckenrekord. Ja, es kommt so einiges zusammen, aber ich habe es noch nie irgendwo vermerkt. Wäre wirklich mal interessant zu wissen, wieviele Kilometer die Füßchen einen Menschen überhaupt so tragen im Laufe eines Lebens. Kein Wunder gönne ich mir regelmäßig eine schöne Fußpflege. Hoffentlich werden auch deine Pfoten gut gepflegt, liebe Jule! Du bist ein ganz schöner Tausendsassa ♥

    Gefällt 3 Personen

  2. 1000 km – das ist eine beachtliche Leistung. Und viele dieser 1000 km sind so schön mitanzusehen, dass ich immer wieder gerne hier vorbeischaue. Danke, dass ihr darüber berichtet und wir so ein bisschen teilhaben können.
    Das Foto mit den zwei Rehen ist ein besonders gelungenes – da hattet ihr sehr liebe kleine Verfolger.

    Herzliche Grüsse und ein schönes WE !

    Gefällt 3 Personen

  3. Also der Blog ist wieder mal ganz toll geworden. Aber diesmal möchte ich mich ganz herzlich für dieses wunderschöne Bild deiner Nase bedanken meine Jule. Hat mich glatt umgehauen. So schön schwarz. Das war meine auch mal. Jetzt ist sie rosa gefleckt. GLG dein Odie
    P.S. Werde heute Nacht von deiner schwarzen Nase träumen.

    Gefällt 1 Person

  4. Die Dhünn und deren Seitentäler bieten wunderschöne Wanderwege die wir hier – auf der unteren Seite der Dhünntalsperre – auch bereits intensiv erkunden. Auf der oberen Seite waren wir bisher noch nicht unterwegs, aber Jakob ist ja auch noch ein junger Bursche und es gibt noch soooooo vieles zu entdecken. Herzlichen Glückwunsch auch zu den 1000 Wanderkilometern in 2015. Erfasst ihr das eigentlich mit dem Handy oder habt ihr ein spezielles GPS Gerät dafür?Dieses Wanderbuch wollte ich mir auch schonmal zulegen – war aber bisher nix. Es gibt aber auch ein Buch „Hunde Runden in und um Köln“ vom J.P.Bachem Verlag. Kennt ihr das vielleicht? Es hört sich interessant an aber wir kaufen nur ungern die Katze im Sack! LG von Jakob und seinem Leinenhalter

    Gefällt 2 Personen

    • Vielen lieben Dank! Wir zeichnen mit GPS ( Garmin) auf. Wenn wir den ganzen Tag unterwegs sind , bekamen wir mit dem Handy Akku Probleme. Die GPS Geräte halten mehrere Tage. Das Winter Wanderungen Buch finden wir bis jetzt ganz gut. Allerdings sind wir ja erst eine Runde gewandert . Wir haben dieses Buch beim Globetrotter für 5€ erstanden. Das andere Buch kennen wir noch nicht, werden wir uns mal ansehen. GLG von Jule und ihren Dosenöffnern

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s