Wanderung in der Urdenbacher Kämpe

9. September 2015

Dauer: 2:25 Stunden

Länge: 9,35 km

Rauf : 30 Meter

Runter : 30 Meter

Mittelschwere Wanderung, Trittsicherheit notwendig, Auch mit mäßiger Kondition machbar.

Urdenbacher Kämpe (Karte bei Karte bei www.komoot.de)
Karte bei www.komoot.deGPX Download

Während unsere Wanderung zwischen den Rheinfähren Langel und Zons viel uns ein Flyer von „Wanderwege in der Urdenbacher Kämpe “ in die Hände.DSC03902

Da diese Wanderung nicht sehr lang ist, machten wir sie an einem sehr schönen Wochentag.Wir hörten pünktlich im Büro auf und machten uns auf den Weg. Unser Auto stellten wir am Ortsausgang von Düsseldorf-Urdenbach Drängenburger Str. auf dem Wanderparkplatz ab. Die Wanderung begann an Streuobstwiesen. Dazwischen gab es eine Weide mit Rindern und einem gewaltigen Bullen.

DSC03879 DSC03880

An sehr vielen Stellen wurden schöne Picknickbänke aufgestellt .DSC03882

Es war ein wunderschöner Spätsommer Nachmittag und wir hoffen das noch ganz viele schöne Herbsttage kommen.

DSC03883 DSC03885

Das nächste Highlight war die Biologische Station Haus Bürgel ,die sich um die Naturschutzgebiete im Kreis Düsseldorf und Mettmann kümmern. Dort befindet sich ein  archäologisches Museum, was leider während unseres Aufenthaltes geschlossen war. Aber von außen gab es auch genug zu sehn. DSC03889 DSC03890

Weiter wanderten wir über breite ausgebaute Wege. An dieser Stelle begegnete uns eine Joggerin. Wir haben lange mit Jule trainiert, dass sie Jogger ignoriert und nicht mehr beachtet. Was für einen Hund mit einem sehr ausgeprägten Hütte Instinkt eine starke Leistung ist. Nun aber zurück zur Joggerin, sie sah Jule und fing an, Angst Geräusche von sich zu geben. So in etwa wie ahhhhhhh, ohhhhhhh, ahhhhhh, ohhhhhhh. Jule schaute und dachte wahrscheinlich :“ die arme braucht dringend Hilfe „. Jule war an der Leine und konnte so die Joggerin nicht trösten und abschlecken. Aber Spaß beiseite liebe Jogger, solltet ihr so eine Angst vor Hunden haben, gebt nicht noch solche Geräusche von euch. So bekommt ihr nur noch mehr Aufmerksamkeit von Hunden. Wir versuchen sehr viel Rücksicht zu nehmen, wenn wir merken, dass jemand Angst hat. Aber mehr als Jule ganz kurz zu nehmen und auf Seite zu gehen geht einfach nicht.

DSC03892

DSC03895

Mittlerweile waren wir richtig begeistert von der Wanderung und es wurde immer besser. Mit vielen schönen Foto Motiven (gähn).😉DSC03911 DSC03939

Wir erreichten nun die Auenlandschaft auf unser Wanderung und waren sehr fasziniert. Dies hatten wir nicht erwartet. Wie immer einfach auf die Fotos klicken zum vergrößern.DSC03914 DSC03925 DSC03944

Zum Ende der Wanderung wirkte die Landschaft in der Dämmerung richtig romantisch.DSC03948 DSC03949 DSC03951 DSC03955 DSC03958

Unser Fazit lautet : ein tolle Tour sehr empfehlenswert . Unbedingt nachwandern!

Als nächstes berichten wir über eine Wanderung in der Wahner Heide.

Außerdem haben wir Jule bei Facebook  angemeldet, was sehr lustig war. Facebook wollte einfach Jule’s Hundeschule nicht als Schulausbildung akzeptieren. 😉

Wir möchten uns bei allen Lesern und Followern herzlich bedanken. Wir sind immer wieder sehr überrascht und sehr froh über so viel Resonanz.

Vielen lieben Dank!!!

Julchen und ihre Dosenöffner

Many thanks to all readers and Follower .

Best regards from  Julchen and their can openers

Advertisements

13 Gedanken zu „Wanderung in der Urdenbacher Kämpe

  1. Ach wie schön, dass ihr uns gefunden habt. Wir sind ja ganz neu auf wordpress und kennen uns noch überhaupt nicht aus:(
    Jule ist eine ganz feine Maus und eure Wanderungen sind toll!
    Ich wander morgen das erste Mal in einer Gruppe(leider ohne Buddy) und bin sehr gespannt. Liebe Grüße von Buddy und Brigitte aus Bremen

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Jule und ihr Dosenöffner. Das sind wieder tolle Bilder. Jule du schaust richtig glücklich in die Kamera.
    Ich bin ja immer mit dabei und wenn wir in der Innenstadt sind, dann sprechen immer sehr viele Menschen im vorbeigehen mich an. Mit Zungenschnalzen oder Pfiffen. Diese Zweibeiner ignoriere ich, da sie ja eigentlich nicht wollen, dass der Hund auf sie zuläuft. Irgendwie meinen Menschen sie müssen sich dem Hund durch Geräusche bemerkbar machen damit er friedlich bleibt. Dabei erreichen diese eher, dass das Interesse des Hundes geweckt wird. Auch wenn wir Aufzug fahren, dann fassen die meisten Menschen mich an, ohne Frauchen vorher zu fragen. Mir ist es ja total wurscht und ich weddle bei Kontakt immer mit dem Schwanz. Ich bin ein sehr friedlicher Zeitgenosse. Dies ist aber nicht bei allen Hunden so. Vor ein paar Wochen war ich mit den beiden Nachbarshündinen in den Erlanger Arcaden und fuhren mit dem Aufzug vom Parkdeck ins Erdgeschoss. Links Frauchen, dann ich dann Kira, dann Lotte, dann Frauchen von Kira und Lotte. Da langt eine Frau über Frauchen und mich Kira an. Kira flippt meist aus, wenn Fremde sie einfach anfassen. Gott sei Dank hat sie es nicht gemerkt und dachte wohl, dass der Kontakt von Odie oder mir war.
    Ich muss auch sagen. Wenn ihr mit Hunden gut auskommen wollt dann starrt sie nicht an, macht keine Töne und ganz sicher nicht ungefragt anfassen. Mein Frauchen rennt ja auch nicht rum und fasst alle Kinder ungefragt im Kinderwagen an. Fragt euch mal wie es wäre, wenn ihr im Auzug stehen würdet und der Mensch neben euch wuschelt euch durch die Haare. Wie fändet Ihr das??? Blöd???? Ja wir Hunde finden es auch blöd, wenn wir so überfallen werden.

    Jule, dass mit der Joggerin hast du ganz toll gemacht.
    Freue mich schon auf euere nächste Tour, bin dann in Gedanken wieder mit dabei.
    GGLG Odie

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s