Wanderung bei Bibern, Bächen, Eichenwäldern und zum Tierpark Schmidt

Länge : 14,8 km
Dauer : 4:15 Stunden
Rauf :    330 Meter
Runter : 310 Meter

(Karte bei Karte bei www.komoot.de)
Karte bei www.komoot.deGPX Download

Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

Diese Wanderung unternahmen wir nach langer Zeit mal wieder mit Freunden. Einen gemeinsamen Termin zu finden ist immer etwas schwierig, deshalb stand dieser Termin schon sehr lange fest. Das Wetter mussten wir an diesen Tagen so annehmen wie es war und uns darauf einstellen. Wir hatten mal wieder sehr großes Glück. Fernsicht auf unsere Wanderung (2)

Zum Start unsere Wanderung erblickten wir die erste Fernsicht. Wenn man sich so lange nicht gesehen hat, gibt es reichlich zu bequatschen. Die letzten Wanderungen, geplanter Urlaub, bevorstehende Wanderungen, Kinder, Wehwehchen  😃 und natürlich die Arbeit. Wobei wir letzteres versuchen zu vermeiden, weil wir uns auf so einer Tour entspannen wollen. Nur leider klappt es dann doch nicht immer. 😏

Für eine Pause war es uns noch viel zu früh, an diesem Rastplatz.

Rastplatz auf unsere Wanderung

Am Bach schauten wir uns genau um, weil wir gelesen hatten, dass es dort Biber geben soll. Wir entdeckten nichts, keinerlei Spuren von einem Biber. Schade! Jule Wandert (1)

Jule beobachtete die ganze Aktion. Sie hatte alle im Blick, keiner ihrer Herde konnte sich aus ihrem Blickfeld entfernen. Sobald sie nur einen vermisst, wird geheult und gebellt. Manchmal kann ein Hütehund ganz schön anstrengend sein.😂

Bäche auf unsere WanderungNoch ein Foto etwas weiter oberhalb des Bachs(gähn).

DSC01605

Unser kleiner Wanderbegleiter, wanderte tapfer mit und wurde zwischendurch mit Geocaches suchen motiviert, weiter zu wandern.

Die Wanderwege waren sehr gut begehbar und waren meist Forstwege.

ForststraßeAn einigen Stellen sahen wir Bäume die vielleicht vom Borkenkäfer befallen wurden. Das kennen wir eigentlich nicht in der Eifel. Bisher haben wir dies nur im Harz oder Bayrischen Wald gesehen. Wanderung zum Tierpark Schmidt

Hier noch ein Einblick auf die Wege. Wanderweg

Tierpark Schmidt

Wir näherten uns dem Tierpark Schmidt. Auf Schildern wies der Tierpark darauf hin, dass sie ums überleben kämpfen und baten um Weiterempfehlung. dass machen wir gerne und hoffen es geht weiter für den Park. Es ist sehr schade, dass das Interesse an solchen Tierparks und somit an unseren Heimischen Tierarten verloren geht. Wie seht ihr das? Im Kölner Zoo ist neuerdings ein Bauernhof nachgestellt. Die Idee finden wir grundsätzlich gut, sie stimmt uns aber auch ein wenig traurig, dass es heut zu tage nötig ist, Kindern im Zoo einen Bauernhof zu zeigen. Wir können euch diesen Tierpark nur empfehlen, an der Kasse gibt es Wildfutter zu kaufen, ein nettes Lokal, mit selbstgemachten Leckereien und für die Kleinen einen Spielplatz. Alles da um einen netten Tag zu verbringen. Wanderung im Wildpark Schmidt (1)

Der Rundweg im Park ist 4,5km lang und ein netter Spaziergang. Wildschweine im Wildpark SchmidtDie Wildschweine waren an diesem Tag Schweinemüde und Schweinepappsatt. Sie bewegten sich nicht einen Millimeter.😂Wildpark Schmidt

Hunde dürfen in den Park mitgenommen werden. Die Tiere waren es gewohnt und beachteten Jule überhaupt nicht. Jule blieb auch ruhig und ignorierte die Tiere. Das ist im Wald immer seltener der Fall, weshalb sie im Wald nur noch an der Leine sein darf. Wir möchten es unbedingt vermeiden, dass sie im Wald lebende Tiere stört. Warum sie als Hütte Hund plötzlich damit angefangen hat, Tiere im Wald aufzuspüren, ist uns unerklärlich und wir finden es schrecklich. Bis jetzt wissen wir noch nicht welche Tiere sie so interessiert und eine Lösung, außer der Leine, haben wir noch nicht. Nur Wildschweine können wir ausschließen, weil selbst sichtbare spuren sie nicht in Aufruhr bringen. Unsere Vermutung nach sind es wahrscheinlich Wildkatzen. Wir werden es weiter beobachten. Meistens halten wir uns ja in Naturschutzgebieten auf und dort ist sowieso Leinenpflicht. Wanderung im Wildpark SchmidtDie Tiere im Park haben jede Menge Platz und haben die Möglichkeit sich zurückziehen. Rundweg im Wildpark SchmidtNach einer Stärkung im Lokal/Café setzten wir unsere Wanderung fort.

Es hat mal wieder jede Menge Spaß gemacht mit euch zu Wandern und wir freuen uns schon aufs nächste Mal!Viel Weitsicht auf unsere Wanderung.JPG

Vielen lieben Dank an alle Leser, Follower, Kommentatoren und Likerli Gebern! Jule Wandert (2)

Jule blickt schon vorraus, auf viele tolle Wanderungen, von denen wir euch bald berichten. Wir waren eine Woche in der Eifel mit unserem Wohnwagen. Wir freuen uns wenn ihr uns  auch weiterhin begleitet.

Unter Wandertipps haben wir ein neues Rezept veröffentlicht! Diesmal geht es um Fruchtleder.

Viel Spaß auf euren Wanderungen und bleibt Gesund!

Bis bald

Jule und ihre Dosenöffner

 

Advertisements

12 Gedanken zu „Wanderung bei Bibern, Bächen, Eichenwäldern und zum Tierpark Schmidt

  1. Gemeinsam mit Freunden wandern ist aber auch was feines! Schade, daß die Biber sich nicht blicken ließen! Über Jule als Hütehund mußte ich jetzt doch lachen, ja, da muß man doch aufpassen auf sein Rudel! Fein, daß der kleine Wanderbegleiter gut motiviert wurde!
    Oh, ja, das finde ich auch sehr schade, daß solche kleineren Tierparks oder Gehege so ums Überleben kämpfen müssen, den Bauernhof im Kölner Zoo kenne ich auch, sehr anerkennenswert, in einem Zoo auch die heimischen Bauernhoftiere nahezubringen, kriegt doch sonst kaum ein Kind noch mit! Und der kleine Tierpark ist so schön, mir gefallen die müden und pappsatten Wildschweine so gut, hihihihi!
    Mag schon sein, daß es Wildkatzen sind, die Jule so neugierig machen.
    Das Bild vom See ist wunderschön! Wir sind wieder richtig gerne mitgelaufen und freuen uns schon aufs nächste Mal, Jule guckt ja schon sehr verheißungsvoll nach vorne, lach, liebe Grüße
    Monika und Mimi.

    Gefällt 1 Person

    • Danke, danke!!! 😀 Wir freuen uns riesig über die lieben Kommentare! Das diese kleinen Tierparks so kämpfen müssen, ist sehr schade.
      Der Hüte Instinkt von Jule kann manchmal anstrengend und lustig sein 😀. LG und noch eine schöne Woche von Jule und ihren Dosenöffnern.

      Gefällt 1 Person

  2. Wanderung mit Tierpark – sehr schön 🙂 Die Fotos sind toll. Wie entspannt die Tiere sind.

    Ein Abbruchsignal für Jule wäre wohl gut. Wir arbeiten seit ca. 6 Wochen daran. Meine brauchen es nicht nur weil sie jagen, sondern auch an der Leine, wenn sie pöbeln. Es funktioniert bombig 🙂 Da sie ein Geschirr trägt, auch leicht umzusetzen. Wenn Interesse besteht schreib ich gern mehr dazu oder per Mail/ FB. Möcht mich nur nicht aufdrängen.

    Liebe Grüße und jetzt schon mal viel Spaß bei der nächsten Wanderung 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Vielen lieben Dank! Ja, ein Abbruchsignal benutzen wir und üben dies ständig. Es klappt auch soweit. Wir müssen nur noch schneller sein als Jule und da scheitert es manchmal 😉. Wenn wir nicht mehr weiter kommen, nehmen wir gerne dein Angebot an und melden uns! LG und noch eine schöne Woche von Jule und ihren Dosenöffnern.

      Gefällt 1 Person

      • Schnell ist das Stichwort… Wenn ich beide an der Leine habe, muss ich mich blitzschnell auf eine stellen, damit ich die Hände frei hab um das Stopp! Kommando durchführen zu können. Kayla bleibt wenigstens stehen (sie fixiert dann eh und kriegt nix mehr mit), aber bei Diego muss ich verdammt schnell Kommando geben und zupacken, sonst ist er auf und davon 😀

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s