Wanderung Bodenmais Panoramarunde

Dauer : 3:14 Stunden
Länge : 11,4 km
Rauf :    240 Meter
Runter : 240 Meter

(Karte bei Karte bei www.komoot.de)
Karte bei www.komoot.deGPX Download

Mittelschwere Wanderung, gute Grundkondition erforderlich, leicht begehbare Wege. Keine besonderes können erforderlich. Wanderstempel gab es am Hotel Mooshof und am Hotel Böhmhof. dsc08976

Diesmal entführen wir euch wieder in den Bayrischen Wald. Ein großes Thema bei unseren Wanderungen ist immer wieder „das Wetter „. Eine passende Wanderung zum Wetter zu finden, stellte uns wiederholt vor ein Problem. Es war heiß, sehr schwül und für den Nachmittag wurden schwere Gewitter vorher gesagt. Während des Frühstücks überlegten wir, wo es hingehen sollte. Jule wird es relativ schnell langweilig und dann lässt sie sich etwas einfallen um unsere komplette Aufmerksamkeit zu bekommen. Meistens etwas lustiges, so auch an diesem Morgen. Auf Campingplätzen ist es Vorschrift , Hunde an der Leine zu halten. Jule findet es nicht besonders toll , arrangiert sich aber meistens mit der Leine. Wir binden die Leine auf eine Länge, dass sie nicht zur Nachbarschaft kann. Wir hatten dort keine Nachbarn uns so hatte sie etwas mehr Freiraum. Wie sie das auf dem folgenden Bild geschafft hat wissen wir nicht, wir wissen allerdings das sie es provoziert hat, weil sie durchaus in der Lage ist , sich nicht zu verknoten . Aber seht euch diesen Blick von Jule an. Zum vergrößern einfach drauf klicken.

dsc08971

Sie hatte es mal wieder geschafft, wir mussten herzlich lachen. Was sagt euch der Blick?

Wir befreiten sie und packten schnell unseren Rucksack, bevor sie unseren Wohnwagen auch noch á la Christo einpackt.😂

dsc08972

Der Panoramaweg ist mit diesen Schildern markiert. Wir parkten in Bodenmais und wanderten erst ein Stück durch den Ort, bis es ordentlich bergauf ging. dsc08981

dsc08987

Jule konnte sich bei den Temperaturen, im Wasser etwas abkühlen.

 

dsc08991

Der Moosbach

dsc09000

Wurzelwege mussten auch überwunden werden. Plötzlich rief Frau Dosenöffnerin “ Oh, der arme Frosch „. Eine Kreuzotter hatte sich bei einem Frosch ins Vorderbein verbissen. Die Kreuzotter bemerkte uns und nahm Reißaus. Wir schafften es gerade noch sie zu fotografieren. Leider erst wie sie schon fast weg war. Wir waren erstaunt, wie schnell eine Kreuzotter sein kann. Sie floh so schnell, dass Jule sie gar nicht bemerkte.

 

dsc09006

Der Frosch blieb allerdings erstarrt sitzen. Helfen konnten wir ihm leider nicht.

 

dsc09007

dsc09010

Langsam zogen Gewitterwolken auf.

dsc09014

Wir kreuzten den Ameisenpfad ( ein Kinder Wanderweg), der sehr schön angelegt ist. Jule probierte auch einiges aus. Eine Baumstammhängebrücke, einen Baumstamm Tunnel und den gute Launesitz . Die Kinder mit ihren Eltern fanden es sehr lustig, dass Jule mitspielte.

 

 

dsc09011

Zu diesem Zeitpunkt wurde es richtig dunkel über dem Arber. Gut, dass wir nicht da oben waren.

 

dsc09018

Wir schafften es noch trocken zum Campingplatz und in Zwiesel kam das Gewitter nicht richtig runter. Glück gehabt!

Ein großes Dankeschön an alle Leser, Follower, Kommentatoren und Likerlie Gebern.

Im Moment überlegen wir, wo es nächstes Jahr hingegen könnte. In der engeren Auswahl ist der Lechweg oder der Salzalpen Steig. Wir sind sehr gespannt, welcher es wird.

Bis bald und eine Wanderschöne Zeit

Jule und ihre Dosenöffner

Advertisements

24 Gedanken zu „Wanderung Bodenmais Panoramarunde

  1. Die Tour merk ich mir gleich für den nächsten Besuch!
    Die Hitze im Sommer ist für uns (Schlittenhunde mit extraplüschigem Fell!) auch immer ein Faktor, der die Wanderungen beeinflusst.
    Bin schon gespannt, wie es weitergeht bei euch 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Boah, soviele Kommentare in wenigen Stunden! Jule hat echt viele Fans und Faninnen!!! 🙂
    Ich finde das Foto von Jule auf dem Baumsitzmöbel und das mit dem Bach besonders schön.
    Der Blick mit der Zeltleine sagt mir sowas von:“Na, da staunt ihr was?“ oder „Spielt ihr nun mit mir? Ich bin total fit!“…Wie sie das geschafft hat, weiß ich auch nicht, weil die Leine an einigen Stellen ja recht hoch hängt. Ob ihr jemand geholfen hat?
    Wozu sind eigentlich diese Stempel gut? Bekommt man irgendwas geschenkt (ein Wochenende in Bodenmais, dem Harz,…), wenn man genug gesammelt hat?…und sind die Stempel so gut versteckt, dass man sie nicht mit dem Auto abfahren kann? (Man weiß ja nicht, auf was für Ideen heutzutage die Menschen kommen (den Hunden sind die Stempel wohl voll egal, es sei denn, sie wissen, dass es ab 10 Stempel eine Wurst o.Ä. gibt).

    Gefällt 1 Person

    • Vielen lieben Dank! Wir sind auch sehr erstaunt über die viele Resonanz und freuen uns riesig!
      Das mit der Leine hat sie wirklich alleine angestellt.
      Je nachdem in welcher Region, bekommt man Wandernadeln, zum anstecken. Diese werden meistens in Bronze, Silber und Gold eingeteilt, wieviele Stempel man gesammelt hat. In der Regel kann man diese Stempelstellen nicht anfahren, dies wäre auch zu einfach und man würde sich nicht darüber freuen, was man selbst erwandert hat. Ein Vorteil dieser Stempel ist, dass einem die schönsten Stellen gezeigt werden. Zum Beispiel Aussichtspunkte oder auch Gipfel. Aber im großen und ganzen macht es einfach Spaß. Den Hunden ist es relativ gleichgültig. Hauptsache sie sind unterwegs. LG und eine schöne Woche von Jule und ihren Dosenöffnern

      Gefällt mir

  3. Hach, das hat mir jetzt aber auch wieder Freude gemacht, mit euch mit zu laufen, war ich doch auch schon sowohl im Winter als auch im Sommer in der Gegend und finde sie herrlich! Im Winter haben wir Langlauf gemacht, das war wunderbar!
    Die Wanderstrecke ist toll, und Jule hatte ja auch wieder ihren Spaß, ich finde auch das Foto auf dem Baumsitz so klasse, da guckt sie so vergnügt!
    Und zu dem Leinenverhedderungsbild: Vielleicht wollte Jule mit ihrer Leine „Schweinchen auf der Leiter“ (Fadenspiel) spielen, hihihi, sieht fast so aus. Ihr Blick sagt mir, sie war sehr zufrieden mit ihrem Werk!
    Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche mit lieben Grüßen
    Monika.

    Gefällt 1 Person

    • Vielen lieben Dank! Ja , auf dem Baum hatte sie richtig Spaß, weil ihr ein paar Kinder zugesehen haben 😄. Wenn wir uns das Bild ansehen, müssen wir immer noch lachen, weil sie so schelmisch guckt . LG und eine schöne Woche von Jule und ihren Dosenöffnern

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s