Annweiler – Burg Trifels – Zollstock Hütte

Dauer :  3:16 Stunden
Länge   10,8 km
Rauf :    330 Meter
Runter : 330 Meter

30.12.2016

Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich.

GPS Tour.
(Karte bei Karte bei www.komoot.de)
Karte bei www.komoot.deGPX Download

Geparkt haben wir in Annweiler beim Hohenstaufensaal

dsc00583

Es war sehr kalt einen Tag vor Sylvester, im Pfälzer Wald. Wir mussten noch etwas Einkaufen und so fuhren wir mit dem Auto zum Supermarkt und ließen unsere Lebensmittel im Auto während unsere Wanderung. Die Gefahr das unsere Lebensmittel zu warm wurden bestand ja nicht.

Also mal keine Wanderung von unserem Urlaubdomizil. Dies war die dritte Wanderung hintereinander und langsam merkten wir hier und da einen Muskel. An Jule merkten wir es, wie sie im Ferienhaus die steile Treppe hoch schlich. Für sie war die Treppe auch eine neue Erfahrung, wir haben keine und dazu war dies eine offene Treppe. Beim ersten hochgehen erschrak sich Jule ein wenig und legte sich flach auf die Treppe und schaute durch die Stufen. 😂

Wir machten uns Hoffnung, dass unsere Erziehungsmaßnahmen wirkten, Jule lief viel besser an der Leine, oder sie merkte auch die vergangenen Wanderungen und wurde aus diesem Grund ruhiger. Im ersten Teil unserer Wanderung ging es nur Bergauf.

dsc00584

Die Aussicht auf den Pfälzer Wald war wieder fantastisch und die Anstrengung hatte sich wieder gelohnt.

Auf dem folgenden Foto sieht man hinten rechts, wie die feuchte Luft bzw. der Nebel aus der Rheinebene in die Täler fließt. Dazu gleich mehr…

dsc00589

Die Burg Trifels ließ nicht lange auf sich warten.

dsc00590

Burg Trifels

Die Burg war an diesem Tag geschlossen. Für uns war es nicht weiter schlimm, weil dort Hunde nicht mit rein dürfen. Von außen fanden wir sie auch sehr schön anzusehen.

dsc00587

Burg Trifels

Für einen längeren Aufenthalt war es uns viel zu kalt.

Nach dem kurzen Abstieg ging es gleich wieder hoch auf den nächsten Berg zur Burgruine Anebos.

dsc00602Die Felsen schauten wir uns genauer an und machten noch ein paar Fotos(gähn).

20161230_122017

Zum vergrößern der Bilder einfach drauf klicken.

Von hier aus hat man einen tollen Blick auf Burg Trifels

20161230_121954

20161230_121959

Der Nebel kommt näher…

Langsam bekam die sogenannte „gefühlte“ Temperatur ihre Bedeutung. Es wurde immer feuchter und somit unangenehm kalt. Wir wollten eigentlich noch auf den Hohenberg, entschieden uns aber unsere Wanderung etwas zu verkürzen und stiegen ab der Zollstockhütte (Unterstand) wieder ab. Der sportliche Teil war erledigt, es ging nur noch Bergab.

Über die Wanderwege gibt es nicht viel zu berichten, sie sind sehr gut gepflegt und einfach zu begehen. Es war nirgend wo glatt, was für eine Winterwanderungen sehr angenehm ist. Im Sommer bevorzugen wir schon mal etwas knifflige Wege. Jule hatte bei dieser Wanderung sehr viel Spaß.dsc00609

Auf den folgenen Fotos erkennt ihr wie sich das Wetter änderte, als die feuchte Luft uns erreichte und es deutlich kälter wurde.dsc00615dsc00617dsc00619dsc00620dsc00621Jule schaute auch ganz verwundert wo die Kälte plötzlich her kam. Wir freuten uns auf unser warmes Feriendomizil. Es war aber trotz allem eine sehr schöne Wanderung.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Lesern, Followern, Kommentatoren  und Likerlie Gebern bedanken.

Die nächste Wanderung wird euch virtuell zum Orenfels-Wetterkreuz und St. Annahütte im Pfälzer Wald entführen.

Bis bald und habt eine gute Zeit

Jule und ihre Dosenöffner

 

 

 

 

 

 

Advertisements

20 Gedanken zu „Annweiler – Burg Trifels – Zollstock Hütte

  1. Schöne Bilder! Wir waren im Herbst dort und sind auch bei den Burgen gewandert – eure Tourvariante kennen wir jedoch noch nicht. Tisha liebt es auf den Felsen (soweit möglich) rumzuklettern.

    Gefällt 1 Person

  2. Nacho ist jetzt fast zwei Jahre bei uns, aber die offene Treppe in die oberen Etagen hat er auch noch nie benutzt. Traurig sind wir aber nicht, denn so bleiben zwei Etagen weitgehend frei von Hundehaaren 😉. Und wenn ich ihn mal mit ins Dachstudio nehmen möchte, trage ich die 14 kg nach oben.
    Liebe Grüße, Achim

    Gefällt 1 Person

    • Ja , das stimmt. Dieses Glück haben wir nicht.Die Hundehaare verteilen sich bei uns gleichmäßig 😅. Jule ist es gewohnt in unserer Nähe zu schlafen und dafür musste sie die Treppe hoch und sie trägt man nicht ganz so leicht. Da kommen noch ein paar schlanke kg dazu😉. LG und ein schönes Wochenende von Julchen und ihren Dosenöffnern

      Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Orenfels – Landauer Hütte -Wetterkreuz-St. Annahütte | Jule wandert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s