Schirke – Elend

Dauer :  1:58 Stunden
Länge :  6,34km
Rauf :    230m
Runter : 230m

Leichte Wanderung. Für alle Fitnesslevel. Leicht begehbare Wege. Kein besonderes Können erforderlich

Stempel Harzer Wandernadel: 14, 20, 21

(Karte bei Karte bei www.komoot.de)
Karte bei www.komoot.deGPX Download

Wir haben immer noch jede Menge Wanderungen, von denen wir euch berichten wollen, auch wenn sie schon einige Zeit zurück liegen. Heute Mal eine Wanderung aus dem Harz. Wir starteten in Schierke. Geparkt haben wir gegenüber dem Cafe am Kurpark, für 3€ den ganzen Tag (Stand Sommer 2016).

dsc09801

Harzer Wandernadel

 

Stempel sammeln musste wieder sein.☺Wir hatten wieder herrliches Wetter und freuten uns riesig auf eine schöne Wanderung. Zur Abwechslung mal eine kurze Wanderung. Los ging es in Schierke, ein sehr schöner Ort.

20160910_111253

dsc09763

In Schierke

 

Sehr viel haben wir allerdings nicht gesehen, weil unserer Wanderung zügig in den Wald führte. Über Wurzelwege wanderten wir bergauf.

dsc09776

Wanderweg im Harz

 

Auch auf kurzen Wanderungen haben wir uns angewöhnt unsere Wanderstiefel anzuziehen. Gerade auf solchen Wanderwegen schlägt man schnell um und man hätte lange Wochen  Pause. Aus diesem Grunde empfehlen wir immer festes Schuhwerk zu tragen, auch  auf kurzen Wanderungen. Nach der ersten großen Steigung erreichten wir die Mauseklippen. dsc09773

Hier war einiges los. Viele Kletterer und auch Wanderer, davon waren einige sehr laut, was im Wald und unter Wanderern sehr ungewöhnliche ist. Die meisten suchen beim wandern  Ruhe und verhalten sich meist auch so.

Ein kurzes Stück weiter gab es gleich die nächsten Felsen. Dort gab es einen großen Rastplatz und einen Stempelkasten.

dsc09778

Schutzhütte im Harz

 

An der Hütte hing ein interessantes Schild , was wir euch nicht vorenthalten wollen.dsc09779

Von den Schnarcherklippen haben wir euch auch ein Foto gemacht. dsc09782

dsc09784

An den Felsen vorbei wanderten wir zu einem Aussichtspunkt. dsc09785

 

dsc09791

In dieser Gegend war der Wald sehr dicht und dunkel schön.

DSC09795.JPG

Blumen fanden wir keine am Wegesrand , dafür entdeckten wir ein kaputtes Vogelnest. Genügend Zeit zum gähnen ☺. dsc09797

Am nächsten Aussichtspunkt machten wir eine Pause und holten uns einen Stempel. Währenddessen kamen wir mit anderen Wanderern ins Gespräch. Wir unterhielten uns hauptsächlich übers Stempel sammeln und  wie viel Spaß dies macht.

dsc09800

 

Über Jule wurde auch gesprochen. Die übliche Frage nach der Rasse „ist das ein Beagle?“ Egal wo wir mit Jule hingehen, werden wir danach gefragt. Wir bemühen uns es immer wieder zu erklären, dass Jule ein Entlebucher Sennenhund ist. Obwohl Frau Dosenöffnerin manchmal laut los lachen könnte, weil die Frage so oft kommt. 😉. Für Jule war die Wanderung sehr entspannt.

DSC09803.JPG

In Elend erblickten wir diesen Stein. Ein komischer Zufall, dass ausgerechnet an diesem Tag, uns dieses Gedicht begegnet.

Es war wieder eine wunderbare Wanderung, mit vielen Stempeln.

 

dsc09809

Ja, ja wir müssen Schuhe putzen!😃

 

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Lesern, Followern , Kommentatoren und Likerlies herzlich bedanken.

In unserem nächsten Bericht werden wir uns etwas mehr um die Planung und Nutzung von Komot und GPS bis zu einer Wanderung beschreiben.

Wir wünschen euch eine gute Zeit

Jule und ihre Dosenöffner

 

 

 

 

Advertisements

29 Gedanken zu „Schirke – Elend

  1. Die Tour hat mir gut gefallen, beim Text ist mir die Frage aufgegeommen. Wart ihr eigentlich schon einmal im Entlebuch der Heimat von Jules Rasse? Da trifft man nämlich ganz häufig auf die „Entlebucher“ und Wandern ist da ebenfalls das reinste Verfgnügen.
    Die Wanderhündin Ayka

    Gefällt 3 Personen

    • Vielen lieben Dank! In manchen Regionen gibt es einen Wanderpäss! Dort gibt es dann bei manchen Wanderungen Stempel zum sammeln. Den Wanderpass kann man im jeweiligen Tourismus Büro abgeben und erhält eine Wandernadel und eine Urkunde. Wir haben dies bisher in Berchtesgaden, bayrischen Wald und im Harz gemacht. LG und einen schönen Tag von Jule und ihren Dosenöffnern

      Gefällt 1 Person

      • Das ist ja eine nette Idee! Ich hab bei unseren Wanderungen (Süddeutschland/Voralpengebiet) noch nichts Derartiges entdeckt, aber wir haben uns vor kurzem in einem Gipfelbuch eingetragen. Das hatte ich vorher auch noch nicht gesehen, und der Gipfel war noch nicht mal hoch. höchstens 1100m, aber Gipfel ist Gipfel! 🙂

        Gefällt 1 Person

  2. Hi Jule,
    ich bin entsetzt von deinen Leinenhaltern! Sie schreiben zwar, dass für die Wanderung feste Wanderschuhe empfohlen werden. Auf einem der schönen Fotos sind aber nur zwei paar Schuhe zu sehen. Jetzt belle bloß nicht, dass du barpfote gelaufen nicht bist? Das wäre ja der Hammer und unverantwortlich!!!
    Liebe Grüße, dein besorgter Nacho

    Gefällt 1 Person

    • Hallo lieber besorgter Nacho! Hast du schon mal so Fellnasenschuhe angehabt? Meine Dosenöffner nehmen die für mich immer mit, falls ich mich mal verletzten sollte. Und ich kann dir bellen, die Dinger sind fruchtbar. Damit können Fellnasen überhaupt nicht laufen. Versuch es zu verhindern, wenn deine Leinenhalter dir Schuhe kaufen wollen! Liebe grüße von deiner Jule

      Gefällt mir

  3. kleine aber tolle tour von schierke nach elend, wobei elend glücklicherweise niochts mit demselben zu tun hat. im gegenteil: vor tausend jahren war an der stelle dieses ortes für pilgernde mönche ein beliebter rastplatz, den sie in der damaligen althochdeutschen sprache eli elndi nannten, was einfach nur fremdes land bedeutet.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s