Traumpfad Koberner Burgpfad.

Dauer:    4:59 Stunden
Länge:    16,7 km
Bergauf : 330 Meter
Bergab :  330 Meter
(Karte bei www.komoot.de)
Karte und weitere Bilder bei www.komoot.deGPX Download

Hallo liebe Wanderfreunde!

Unser letzter Bericht liegt schon eine Weile zurück, dass lag zum einen daran das wir viel an unserem Nils gearbeitet haben und uns die Zeit fehlte. Zum anderen haben wir versucht uns mit den neuen Datenschutz Richtlinien zu beschäftigen. Leider ohne großen Erfolg. Irgendwie findet man keine genauen Informationen, was man bei einem privaten Blog genau beachten muss. Sollte jemand Infos für uns haben, wären wir sehr dankbar. Müssen wir alle Kommentare löschen, oder müssen wir die Kommentar Funktion entfernen? DSC01399

Wandern waren wir trotz allem, die Zeit müssen wir uns einfach nehmen. Hin und wieder wandern wir gerne auf Traumpfaden, da wissen wir was wir haben. Sie sind super ausgeschildert und sehr abwechslungsreich. Sie führen durch Wälder, über Felder und Highlights sind gut in den Wanderwegen untergebracht.

Geparkt haben wir direkt gegenüber vom Start unterhalb der Burg.   Auf der Traumpfade Seite gibt es viele Informationen über Anfahrtswege, Parkmöglichkeiten und die Anfahrt über Öffentliche Verkehrsmittel.  DSC01400

Es ging erstmal Bergauf und wurde schnell warm. Zur Burg sollte es erst am Ende gehen, aber einen Blick erhielten wir schon mal.

DSC01407

Mistelzweige hängen ja meist weit oben an Bäumen. Hier konnten wir das erste Mal, einen Mistelzweig aus der Nähe betrachten.

Als nächstes wurden wir mit einem Blick auf die Mosel belohnt. DSC01405

Jule freute sich endlich wieder mit uns unterwegs zu sein und nicht nur unsere Bauarbeiten am Nils zu beobachten. DSC01414

Noch ein bisschen kalt, aber der Stock musste gerettet werden😂. Eine Weile später gab es eine Möglichkeit für ein Foto Experiment (gähn). 😂 DSC01424

Speziell der Abschnitt durch das Kerverbachtal war super schön.

Weiter wanderten wir über Feldwege, was wir als Abwechslung sehr gerne machen. DSC01426Oft lesen wir von anderen Wanderen, dass ihnen die Traumpfade wegen der Wiesenwege zu langweilig sind. Wie sieht’s bei euch aus ? Wandert ihr auch gerne hin und wieder auf Feld- oder Wiesenwege?  DSC01457

Jule war kaum zu bremsen und wieder Zeit für die ersten Blüten zu fotografieren (gähn)😊.DSC01445

Am Wegesrand konnten wir noch etwas interessantes beobachten. Auf einem Ameisenhügel lagen hunderte Ameisen, oben auf dem Hügel und sonnten sich. So funktioniert bei Ameisen die Heizung. Sie können so die Wärme speichern und später im Ameisenbau wieder abgeben.


DSC01442

An einem großen Schaden, den einer der Stürme dieses Jahr hinterlassen hatte, kamen wir auch vorbei. Da möchte man nicht im Wald gewesen sein.  Die Wege waren alle schon frei geräumt und wir konnten ohne Schwierigkeiten wandern.DSC01464

Der Weg führte auch an einer gefassten Quelle vorbei. Die Quidoborn Sauerwasser Quelle.
Und sauer war sie wirklich, aber sauer macht ja lustig!

 

Die letzten Stationen des Traumpfades waren die Oberburg mit Matthiaskapelle und die  Niederburg Kobern, die über einen schönen Kreuzweg verbunden sind

 

Jule schaute sich auf der Burg alles an😊.

DSC01502

Zum vergrößern der Bilder , einfach drauf klicken und wer noch mehr Fotos möchte, besucht uns mal auf Komoot. Dort gibt es noch viel mehr Fotos.

Uns hat die Wanderung wieder sehr viel Spaß gemacht, wie immer auf einem Traumpfad.

Vielen lieben Dank an alle Leser, Follower, Kommentatoren und likerli gebern! Für den nächsten Wanderbericht brauchen wir hoffentlich nicht allzu lange.

Bis bald

Jule und ihre Dosenöffner

 

32 Gedanken zu „Traumpfad Koberner Burgpfad.

  1. Wieder schöne Fotos 😄☀️ Da schlag ich mich auch mit rum mit den Datenschutzrichtlinien und hab meine Blogs privat gestellt , alle Kommentare gelöscht , Kommentarfunktion aus und so hab ich mal das getan was es verhindert das dritte Daten abgreifen wie die Teil buttens . Man kann nur per direkter Email Kontakt aufnehmen schreiben die im Impressum steht. Bin auch etwas überfordert damit hab jetzt wenigstens das mal getan bevor hier was verrutscht . 😳🙄
    Grüße Conny ☀️

    Gefällt 1 Person

    • Vielen lieben Dank! Ganz schön komplizierte Angelegenheit. Unser Blog ist auf privat gestellt und soll es auch bleiben. Mal sehen wie wir fortfahren. Vielleicht kommt ja noch eine Lösung von WordPress. Vielen Dank für die Tipps und Hilfe . LG von Jule und ihren Dosenöffnern 😀

      Gefällt mir

      • Mein Blog wird als geschützt gezeigt ich auf privat gestellt habe . Heist von außen nichts sichtbar . warum seh ich euch trotzdem wenn ihr auf privat gestellt habt … hm ….🤔

        Gefällt mir

  2. Ich fände es schade, wenn wir nicht mehr kommentieren dürften. Ich finde, das macht für mich den Anreiz aus, warum ich manche Blogs gerne verfolge. Manche können auch so unterhaltsam und informativ sein, aber wenn ich „nur lesen darf“, aber ansonsten kein Kontakt entsteht (und dass tut er ja durch das Kommentieren und darauf dann Antworten bekommen), verliere ich irgendwie schnell wieder die Lust.

    Ich kenne einen anderen Blog, wo die Bloggerin etwas von neuen Bestimmungen schrieb. Das bezog sich aber nur auf Videos, glaube ich. Vielleicht kann ich sie mal fragen. Wenn sie was Hilfreiches antwortet, kann ich es Euch ja hier schreiben.

    Viele Grüße, auch an Mrs. Jule.

    Gefällt 1 Person

    • Vielen lieben Dank! 😀 Das sehen wir genau so. Aber die neue Datenschutzverordnung ist sehr schwer zu verstehen. Wir wissen überhaupt nicht was man noch darf und was nicht. Noch sind ein paar Tage Zeit. Vielleicht finden wir noch eine Lösung. 😀 LG und noch einen schönen Tag von Jule und ihren Dosenöffnern.

      Gefällt mir

  3. Ein feiner Bericht!
    Habt ihr uns irgendwie „eingeladen“, denn wir sehen euch und können demzufolge auch kommentieren.
    Ich hab keine Ahnung wie es bei uns weitergeht, obwohl ich mich sehr viel mit der DSGVO beschäftige. Bei uns gibt es keine Avatare mehr und die Kommentare lösche ich bis auf die letzten. Sinnvoll oder sinnlos? Keine Ahnung. Emojis dürfen bei uns nicht mehr in Bildchen umgewandelt werden. Alle nicht notwendigen Widgets haben wir entfernt. Auch da keine Ahnung ob notwendig oder nicht.
    Ich hoffe, dass WordPress sich mal an uns Hobby Blogger wendet und uns mitteilt, was wir zu tun haben. Es ist ja noch nicht mal geklärt, ob wir privat oder kommerziell sind wegen der Werbung, die WP auf kostenlosen Blogs schalten darf.
    Bis zum 24. Mai mache ich weiter und dann entscheide ich, wie´s weiter geht.
    Liebe Grüße
    Brigitte

    Gefällt 1 Person

      • als Info ….
        ich hab mein Blog vor kurzem auf privat umgestellt somit von außen nicht sichtbar .
        Interessant die Beiträge sind öffentlich aber sich von außen nicht sichtbar. Auch die Kommentarfunktion ausgeschaltet und Avatare auch ausgeschaltet Plug in wie Google analystic hab ich sowieso nicht drauf . Und ich seh grade das die Kommentarmöglichkeit offen ist obwohl ausgeschaltet …. es funktioniert auch .
        Heist man kann auch mit abgeschalteten Kommentarmöglichkeit Kommentare schreiben … hm ..
        falls das interessant ist zu wissen wenn man sich überlegt auf ganz privat umzuschalten . 🙃
        Mir stehen die Haar zu Berge mit dem Kram ..🙄

        Gefällt 2 Personen

      • Ehrlich gesagt möchte ich meine Beiträge weder verstecken noch auf Privat stellen.
        Im Gegenteil, ich möchte , dass sie Worldwide gelesen werden können. Ich blogge doch nicht für mein Nähkästchen *lol*
        Das ist eine hanebüchene Verordnung und ich hoffe, dass da endlich einer ein Machtwort spricht und uns Hobby Blogger Rechtssicherheit gibt.
        Ich bin echt kurz davor alles hin zu schmeißen.
        LG Brigitte

        Gefällt 2 Personen

      • Mir stehen auch die Haare hoch und hab keine Lust mehr . Und überlege auch das hinzuschmeißen . Bei soviel Gedöns . 🤔😳🙄

        Gefällt 1 Person

      • Wir sehen dies genau so. 😀 Den Blog auf privat stellen, kommt für uns nicht in Frage. Wir haben den Blog gestartet, um unsere Erfahrungen, beim Wandern mit Hund weiter zu geben. Der Sinn wäre weg. Aufgeben werden wir so schnell nicht. LG von Jule und ihren Dosenöffnern. 😀

        Gefällt 1 Person

    • Vielen lieben Dank! 😀 Habe mich etwas falsch ausgedrückt. Ich meinte wir bloggen rein privat, ohne kommerzielle Zwecke. Wir bezahlen für den Platz, damit WordPress keine Werbung bei uns schaltet. Das störte uns schon länger. Ein paar Tage bleiben ja noch. Vielleicht kommt noch eine Lösung. LG und noch einen schönen Tag von Jule und ihren Dosenöffnern. 😀

      Gefällt 1 Person

  4. Ich glaub, ich mach keinen Blog auf. Das scheint ziemlich kompliziert, woran man alles denken muss. Ist ja nicht nur die Zeit fürs Einrichten und Schreiben und Leser sammeln.
    Ist nicht so, dass ich nichts erzählen könnte, aber…ist alles ein bisschen viel, glaube ich. Vielleicht ist das Anderes, wenn man irgendwann mit seinem Blog viel Geld verdienen sollte,… . Vielleicht hat man dann auch soviel Geld, dass man das Rechtliche beachten anderen Leuten für sich machen lassen kann.
    (Wobei ich es allerdings schön finden würde, wenn ich auch ohne Eingabe von E-Mail-Adresse kommentieren dürfte. Eigentlich schreibe ich ja ganz lieb… .

    Meine Nachfrage in dem anderen Blog hat bisher ergeben, dass sie meinen Kommentar freigeschaltet hat. Eine Antwort habe ich (noch?) nicht.

    Wäre doch schade, wenn wir der Familie Dosenöffner nichts mehr Liebes schreiben könnten… .

    Gefällt 2 Personen

    • Im Moment ist es wirklich sehr kompliziert, weil man keine genauen Angaben findet. 😀 Wenn es genaue verständliche Richtlinien geben würde, wäre es halb so wild. Leider hört und liest man auch nicht so nette Kommentare und dafür ist es richtig, wenn man seine Email Adresse hinterlassen muss. Wenn wir irgendwo kommentieren wollen , stört es uns überhaupt nicht , unsere Email Adresse zu hinterlassen. Wir haben bisher noch keine schlechte Erfahrungen gesammelt und hoffen es bleibt auch so. LG von Jule und ihren Dosenöffnern. 😀

      Gefällt mir

      • Bisher hat die Bloggerin, in deren Blog ich für Euch gefragt habe, noch nicht geantwortet. Keine Ahnung, ob da noch was kommt. Sollte ich etwas sehen, schicke ich es Euch.
        Wuff.

        Gefällt 1 Person

      • Vielen lieben Dank, für die Mühe! Wir forschen weiter, bis wir eine Lösung finden. So schnell wird nicht aufgegeben. 😀 LG von Jule und ihren Dosenöffnern

        Gefällt mir

  5. Da seid ihr ja wieder, da freuen wir uns aber sehr!
    Ja, der dämliche Datenschutz raubt einem wirklich den letzten Nerv, ich werde wohl meinen Blog auch auf privat stellen und einfach mal abwarten, was da letztlich doch noch verändert wird und man dann wie gewohnt vielleicht weiter machen könnte, je mehr man rauf und runter liest, desto weniger weiß man. Ich hoffe natürlich sehr, ihr bleibt uns auch erhalten, man kann sich bei dem privaten Blog ja dann gegenseitig einladen, so würde man sich eben nicht aus den Augen verlieren.
    Euer Traumpfad war aber wirklich ein Traumpfad, wie schön! Ich bin begeistert von dem Mistelzweig! Und welch ein Moselblick! Das Jule begeistert war, wieder mit euch unterwegs zu sein, glaub ich gerne, und natürlich mußte auch wieder ein Stock gerettet werden, hihihihi!
    Fotoexperiment gelungen!!!
    Toll, die Ameisen, ich finde das auch immer sehr interessant!
    Herrlich, als Abschluß Burg und Kapelle, und wir sind wieder so gerne mitgewandert! Wir freuen uns schon auf mehr und schicken viele liebe Grüße
    Monika und Mimi.

    Gefällt 1 Person

    • Vielen lieben Dank! 😀 Für uns kommt es nicht in Frage, den Blog auf Privat zu stellen. Der Sinn von unserem Blog wäre weg. Wir werden so schnell nicht aufgeben. Irgendwann werden wir durchblicken und eine Lösung finden. 😀 LG von Jule und ihren Dosenöffnern.

      Gefällt 1 Person

    • In diesem Fall ist als Betreiber nicht der Hoster gemeint, sondern der Bloginhaber, ich zitiere mal: „Hierbei geht es vorrangig um Werbung, die Sie selbst aktiv schalten und weniger Anzeigen, die z. B. vom Blogbetreiber für die kostenlose Nutzung des Services eingebunden werden.“ Bedeutet also, du selbst müßtest Werbung geschaltet haben, das ist aber bei unseren Blogs nicht der Fall, die Werbung erfolgt nur für die kostenlose Nutzung. Da sind wir außen vor!
      Lieben Gruß
      Monika.

      Gefällt 1 Person

      • Hallo Monika , du meinst wenn nur die Werbung von WordPress für die kostenlose Nutzung im Gegenzug geschaltet wird, gilt es auch als privater Blog auch wenn man nicht nur Familie und Verwandte als Leser hat . ? Auch wenn man so wie man einfach andere Seiten oder Plätze empfiehlt wie hier bei Jule die Hotels unser … Man bekommt ja kein Geld dafür .
        Trotzdem macht mich das alles kirre weil man schlicht nicht weis wie man Besucher Leser vor Zugriff dritter schützen kann . Also das alles so eingestellt ist grundsätzlich das schlicht niemand gleich im Sumpf steht . Es kann ja auch nicht sein das man überall reinschreiben muss … Betreten auf eigene Gefahr … Ich find dann müsste die Grundeinstellung so sein das keiner sich ein Kopf machen muss und erst erst überall lesen und studieren muss was da jetzt für Daten gesammelt werden und welche und wo nicht . Auch wenn der Blog kostenlos ist weis ich nicht ob dann das richtig ist das Werbung im Austausch der Datensammlung gut ist oder richtig ist. Es ist ja dann nicht wirklich kostenlos .
        Das wird ja sonst auch anstrengend bei jedem ist es dann anders .
        Also ich hab schon ein Knoten im Hirn. .
        Grüße Conny ☀️

        Gefällt 1 Person

      • Hallo, Conny,
        ob aus diesem Grund unsere Blogs als generell private Blogs gelten, kann dir wohl zur Zeit keiner rechtsverbindlich beantworten, ich hatte lediglich ausgeführt, daß Werbung von WP für den kostenlosen Gebrauch nicht unsere Werbung ist und wir demzufolge, wenn keiner sonst noch was drauf hat, als werbefrei gelten, was eben EIN Kriterium für einen privaten Blog wäre!
        Auch das ist eigentlich nicht unsere Sache, Leser vor dem Zutritt dritter zu schützen, weil wir ja keine Daten speichern oder abgreifen, sondern WP, also müßte von da auch eigentlich was kommen, um die Sache datenschutzkonform zu machen. Wäre irgendwie eine lustige Idee, lach, könnte man ja dann oben im Header einbauen, „Betreten des Blogs auf eigene Gefahr, Eltern haften für ihre Kinder“ lol! Nee, das ist ja nunmal innerhalb des Internetzes klar, umsonst ist nix, WP schaltet halt Werbung für die kostenlose zur Verfügungstellung.
        Mal gucken, ob wir alle den Knoten noch gelöst kriegen, liebe Grüße
        Monika.

        Gefällt 1 Person

    • Ein Impressum hatten wir schon immer. So schnell geben wir nicht auf. Wir bezahlen für den Platz, auf WordPress, weil uns die Werbung schon länger störte und WordPress auf unserem Blog immer mehr Werbung schaltete. LG von Jule und ihren Dosenöffnern. 😀

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s