Wupper und Bevertalsperre

19. April 2015

Dauer : 3:40 Stunden
Länge : 16.9 km
Rauf : 220 Meter
Runter : 220 Meter

Mittelschwere Wanderung,
Trittsicherheit notwendig,
Gute Grundkondition erforderlich.

Wupper und Bevertalsperre (Karte bei Karte bei www.komoot.de)
Karte bei www.komoot.deGPX Download

Parken: Hückeswagen

image

Endlich sind die Tage länger und wir können etwas ausschlafen.

Das Wetter war perfekt, nicht zu kalt und nicht zu warm. Um 11 Uhr saßen wir im Auto und fuhren ins Oberbergische. Auf dem Parkplatz in Hückeswagen war schon eine Menge los. Im ersten Teil wanderten wir an der Wuppertalsperre entlang, mit vielen Sportlern, Wanderern und Familien.
image
Das Gebiet ist sehr groß und somit verläuft es sich gut. Wir sahen sehr viele Wasservögel in der Talsperre.
image

Jule ging es soweit gut, wir müssen zwar immernoch ihre Zehe tapen, aber beim laufen hat sie keine Probleme.
image
Nun ging es bergauf in ein Waldgebiet und prompt waren wir allein unterwegs.
image
Überall sprießen Blumen und die Bäume schlagen aus. Für Allergiker wahrscheinlich eine Qual. Wie wir Jule noch nicht hatten, mussten wir an solchen Tagen auch Allergietabletten nehmen. Ca. 2 Wochen hatte es gedauert und wir waren unsere Allergien los.
image

image
Dank Jule können wir nun den Frühling richtig genießen.
Aus dem Wald wanderten wir runter zur Talsperre und machten eine Trinkpause.
image

image
Leider führte die Route über ein Stück Landstraße, die aber nicht sehr befahren ist. Es kam ein Auto und ein Motorrad.
image
Nach diesem Abschnitt wurde es etwas schwierig den richtigen Weg wieder zu finden. Es war ein sehr schmaler Weg, an einem Gartenzaun vorbei, schwer einzusehen (Neuenherweg).
image

image
Langsam hatten wir Hunger und wir suchten einen schönen Platz für eine Pause. Am Waldrand fanden wir einen wunderbaren Platz, mit einem tollen Blick.
image

image
Die Tour ist sehr abwechslungsreich , mal Wald, mal Feldwege, mal am Bach oder an Talsperren entlang.
image
In einem Bach fanden wir Froschleich.
image
Der letzte Teil der Route führt an der Bevertalsperre entlang. Landschaftlich gefiel sie uns ein klein wenig besser, im direkten Vergleich zur Wuppertalsperre.
image

image

An der Bevertalsperre passiert man einen Campingplatz, dort sind Hunde verboten. Wenn man dort über die offiziellen Wege geht, gibt’s keine Probleme. Wir haben sogar einen Kaffee in der Gaststätte getrunken.
Wie wir durch Hückeswagen zurück zum Auto gingen, stand direkt an unserem Auto ein Eiswagen. Damit war dieser Tag perfekt.
Zu hause planten wir noch ein paar Wanderungen, Wochenenden und auch Urlaub.
Bald gibt es Wanderungen aus dem Teutoburger Wald, von der Ahr, Rund um Monschau und natürlich von unser Alpenüberquerung.
image

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s