Karnevals Wochenende im Center Park Eifel

Wir hatten euch ja berichtet, dass wir einige Wanderungen trotz unserem Umbaus unternommen haben. Nun haben wir etwas Zeit und werden unser Berichte schreiben. Anfangen werden wir mit unserem Karnevals Wochenende. Wir verbrachten dieses Wochenende im Center Park Eifel. Wir werden über dieses Wochenende zwei Berichte  veröffentlichen.

Kleine Wanderung von Gunderath -Hochkelberg

Länge : 2:08 Stunden
Länge : 7,47 km
Rauf :   180 Meter
Runter : 180 Meter

(Karte bei Karte bei www.komoot.de)
Karte bei www.komoot.deGPX Download

Leichte Wanderung, trittsicherheit erforderlich,  auch mit mäßiger Kondition machbar.

DSC06361

Wir wollten dieses Jahr keinen Karneval feiern und sind für die Jecken Tage in den Center Park in der Eifel gefahren. Bei Center Parks ist es kein Problem den Aufenthalt mit Hund zu buchen, für eine Gebühr. Wir möchten euch trotzdem darauf aufmerksam machen, das Hunde nicht in die Restaurants dürfen.

DSC06387

Unsere Unterkunft im Center Park Eifel

 

Die Wetterprognose sah nicht berauschend aus , nicht für die Karnevals Jecken und für uns Wanderjecken. Wir konnten erst mittags in unsere Unterkunft und somit konnten wir nachmittags nur eine kurze Erkundungstour unternehmen. Bei den Vorbereitungen fiel uns auf, dass in dieser Ecke von der Eifel nicht viele Wanderrouten vorhanden sind. Unsere Route ging vom Center Park los. Der Regen hörte nachdem wir uns eingerichtet hatten auf,  Jule wollte trotzdem nicht so gerne raus. DSC06363

An dieser Stelle huschten kurz vor uns Rehe in den Wald. Leider zu schnell zum fotografieren. Einige Schilder gab es auch, die genau von Jule untersucht wurdenDSC06367

Entlang des Weges standen sehr schöne Pausenplätze, nur  hatten wir nicht das richtige Wetter für ein Picknick.

Vom Hockelberg haben wir auch keine Bilder, es war einfach zu nebelig.

Wir freuten uns, auf unsere warme Unterkunft. DSC06380

Ein wenig spielte Jule dann doch.

 

Wir kauften uns vor einiger Zeit Stirnlampen und planten eine Nacht Wanderung, es kam aber leider immer etwas dazwischen. Nachdem wir uns aufgewärmt und gestärkt hatten ging es abends nochmals raus zu einem kleinen Abendspaziergang, hier wollten wir die Lampe nun erstmals verwenden.

Etwas komisch kamen wir uns schon mit unseren Lampen vor, sie sind aber sehr praktisch und erstaunlich hell. Beim Unterhalten darf man sich allerdings nicht ansehen, weil es sehr stark blendet.  Der Vorteil die Hände frei zu haben überwiegt.

DSC06602

Richtig dunkel war es noch nicht, für einen Test reichte es uns. Im Sommer werden wir eine richtige Nachtwanderung unternehmen. Jule fand es überhaupt nicht lustig. Wahrscheinlich dachte sie darüber nach sich eine neue Familie zu suchen ☺. DSC06605

 

 

Am nächsten Tag überraschte Herr Dosenöffner Frau Dosenöffner mit einem Besuch im Wildpark.

http://wildpark-daun.

Frau Dosenöffner freute sich riesig, sie findet alle Tiere toll solange sie keine acht Beine haben ☺. Man fährt in diesem Park mit dem Auto. An den Gehegen darf ausgestiegen werden. Am Eingang und an den Gehegen stehen Futterautomaten. Hunde dürfen im Auto mitfahren, allerdings nicht aussteigen. Jule war damit zufrieden und schaute sich alles genau an. Am ersten Gehege stiefelte Frau Dosenöffner sofort los. Da sie keine Angst hat geht sie direkt auf die Tiere los und diese kommen auch meistens zu ihr. DSC06534

Nun dauerte es nicht lange und die anderen Besuchern kamen zu ihr und stellten ihr fragen über die Tiere. Frau Dosenöffner musste öfter erklären das sie nicht im Park arbeitet 😂. Die Besuchern waren sehr verwundert und liefen ihr hinterher um auch an die Tiere zu kommen. DSC06545

Der kleine wollte gar keine Ruhe geben. DSC06547

Die Kamera war besonders interessant. DSC06577

Dieser verließ sogar sein Gehege und kam immer näher. Dies fand Herr Dosenöffner nicht sehr  lustig. Er sorgte sich, dass die Mutter nicht so lieb reagiert. DSC06580

Frau Dosenöffner war darüber andere Meinung. Süß oder ?

Bei den nächsten Tieren durfte sie nicht mehr aussteigen! DSC06565

Sie durfte nur Futter raus werfen. Jule war es nun auch lieber .

DSC06555

Am Ende des Parks gibt es noch ein Gehege mit Affen. Dort dürfen Hunde natürlich auch nicht rein , weil die Affen frei sind. Aus diesem Grund marschierte Frau Dosenöffner alleine durchs Affengehege und Herr Dosenöffner blieb bei Jule. Den Affen war es allerdings zu kalt , es war nur einer zu sehen. Wir finden es aber gut , dass sie die Möglichkeit haben und sich zurück ziehen können. Im ganzen Wildpark haben die Tiere sehr viel Platz. Man fährt an manchen Stellen sehr lange, ohne auch nur ein Tier zu sehn. Sehr schön für die Tiere.

DSC06595

Unser nächster Bericht wird über eine Wanderung entlang der „Wilden Endert“ sein.

Wir hoffen unser Bericht hat euch gefallen und ihr bleibt uns weiter treu.

Vielen lieben Dank an alle Leser, Follower, Likerlies und die vielen Kommentaren . Wir wünschen euch eine gute Zeit und viel  besseres Wetter.

Bis bald und liebe Grüße von Jule und ihren Dosenöffner.

 

 

 

 

Advertisements

8 Gedanken zu „Karnevals Wochenende im Center Park Eifel

  1. Wie, Daun hatte Karneval schon wieder auf und kein Lama hat Euch bei der Rundfahrt durch den Park den Weg blockiertt? 😀
    Schöner Bericht. Daun steht bei mir demnächst auch wieder auf dem Programm.
    LG Hans

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s