Von Einruhr nach Wollseifen und Vogelsang

16. Mai 2015
Einruhr- Wollseifen-Vogelsang

Dauer    : 3:53 Stunde
Länge    : 15,9 km
Rauf      : 340 Meter
Runter   : 340 Meter

Mittelschwere Wanderung,
Gut begehbare Wege,
Gute Grundkondition erforderlich.
Wanderung mit Freunden (Karte bei Karte bei www.komoot.de)
Karte bei www.komoot.deGPX Download

Parken: In Einruhr an der Kirche.  Tagesticket kostet 4€

image

In Einruhr ging es erstmal steil bergauf, bis zur Hochebene Dreiborner Hochfläche.

Die Dreiborner Hochfläche lag bis 2005 im Sperrgebiet des damaligen Truppenübungsplatz von Vogelsang. Erst seit 2006 teilweise für Wanderer geöffnet.
image

Von dort aus hat man einen
fantastischen Blick über den Nationalpark. Einige Büsche Ginster, sie werden auch Eifelgold genannt.
image
image

Mitten auf der Dreiborner Hochfläche liegt die ehemalige Ortschaft Wollseifen, die Bewohner mussten 1946 ihre zu Hause verlassen, wegen des Truppenübungsplatzes von Vogelsang.
image
Überstanden haben die Kirche, teile der Schule und ein Trafohäuschen.
image
Während wir abwechselnd die Kirche besichtigten, passierte mir was lustiges. Eine Gruppe Jugendliche Wanderer kam auf den Platz vor der Kirche. Ich lass gerade an einer Infotafel, als jemand sagte „guckt mal, die hat Wanderschuhe aus dem 17. Jahrhundert an.“ Ich sah mich um und merkte, die meinen meine neuen tollen Wanderschuhe. 😂
image

Als meine bessere Hälfte aus der Kirche kam, erzählte ich was ich gehört hatte und wir lachten sehr. Vielleicht sollte ich mir ein paar neonfarbene Schnürsenkel kaufen.
image

image
An der Schule wurde restauriert während wir dort vorbei kamen.
image

Hinter der Schule stand das Trafohäuschen und eine Wegkapelle.
image

image

image

Überall stehen Tafeln worauf alle Informationen stehen und ein Modell von Wollseifen.
image

Weiter wanderten wir nach Vogelsang .
http://www.vogelsang-ip.de
Die nationalsozialistische
„Ordensburg“ Vogelsang ist 1934 als Schulungsstätte errichtet worden.
image

image

Momentan wird ein sinnvolle Verwendung gesucht.
Jule fand schon eine Verwendung und spielte verstecken.
image

Hab dich!!!

image

Ein herrliche Aussicht auf die Urfttalsperre.
Die Nationalsozialistische Skulptur der Fackelträger steht am „Kultplatz“.
image

Nach einer kurzen Pause wanderten wir auf dem gleichen Weg zurück. Zunehmend verschlechterte sich das Wetter, es zog Nebel auf.
image

Von weitem hörten wir eine Schafherde. Jule merkte es allerdings schon vorher, die Schafe hatten den gleichen Weg genommen und ein paar Hinterlassenschaften dagelassen.
Jule findet das leider sehr köstlich.
image

Wie wir in Einruhr eintrafen bemerkten wir eine Wanderstation, mit dem Heilstein Brunnen.
image

image

Das Wasser sollte man unbedingt mal probieren. Wir fanden den Geschmack sehr interessant.
image

image

Alles war sehr schön gemacht und sehr gut gepflegt .http://www.rursee.de
Unser Fazit lautet eine sehr schöne Wanderung mit viel Kultur.
Bis bald und liebe Grüße von Jule und ihren Dosenöffnern.

Advertisements

5 Gedanken zu „Von Einruhr nach Wollseifen und Vogelsang

  1. Tolle Ecke dort! In Wollseifen war ich auch schon 2 mal. Habe dort meine damalige Fotoleidenschaft ausgelebt. Ist eine schöne Gegend um Wanderungen zu machen. In Vogelsang war ich jedoch nicht. Finde den Ort sehr beklemmend.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s